allgemein ·Hochsensible Kinder

Kinderbuchautorin Stefanie Kirschbaum – Vorstellung

Kinderbuchautorin Stefanie Kirschbaum

Mein Name ist Stefanie Kirschbaum, Jahrgang 67, Diplom-Psychologin, selbständige Beraterin und Coach. Ich lebe mit meinen beiden Töchtern, meinem Lebenspartner, zwei Kaninchen und vielen Büchern in Neuss. In diesem Blog möchte ich in Zukunft gelegentlich über das Familienleben mit hochsensiblen Kindern im Allgemeinen und auch über meine eigenen Erfahrungen schreiben.

Es war meine Großmutter, die mich motiviert hat, mehr zu schreiben und „etwas daraus zu machen“. Das habe ich lange im Hinterkopf behalten. Und dabei blieb es. Bis zu dem Moment, in dem ich nach einem Kinderbuch für hochsensible Kinder suchte, aber feststellte, dass es das, was ich suchte, noch nicht gab. Kurzentschlossen nahm ich mir daraufhin Zeit und Muße, und fing an zu schreiben.

Mit viel Herzblut und Freude entstand so mein erstes Kinderbuch. Gemeinsam mit dem Festland Verlag brachten wir das Buch „Wie Betty das Wutgewitter bändigt“ im Dezember 2015 auf den Büchermarkt. Darin lernt Betty, wie sie mit ihren starken Gefühlen und insbesondere mit ihrer Wut gut umgehen kann.

Noch vor Weihnachten wird mein 2. Betty-Buch erscheinen, ebenfalls im Festland Verlag: „Wie Betty für Gerechtigkeit sorgt“. Die Geschichte spielt vor allem in der Schule und auf der Klassenfahrt. Betty lernt, engagiert und mitfühlend zu sein und trotzdem gut auf sich aufzupassen – eine schwierige Aufgabenstellung nicht nur für sehr sensible Kinder, sondern auch für viele erwachsene HSP. Mehr dazu finden Sie auf der Webseite des Verlages www.festland-verlag.com

Mein Anliegen mit diesen Büchern ist, dass möglichst viele Kinder beim Lesen über „Betty“ ihre besondere Sensibilität und Kreativität entdecken und diese schätzen und lieben lernen. Wichtig ist mir auch, dass sie lernen so damit umzugehen, dass es ihnen selbst und ihren Freunden möglichst gut geht. Durch die vielen positiven Rückmeldungen bestärkt, biete ich nun auch Vorträge, Workshops und Lesungen in Kita, Familienzentrum, Schule oder anderen Einrichtungen. Ich freue mich darauf, meine Erfahrungen mit anderen Eltern zu teilen.

Herzlich, Stefanie Kirschbaum

www.stefaniekirschbaum.de