Hochsensibilität und Asperger-Autismus

Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen Hochsensibilität und Asperger-Autismus

Manche Aspekte von Hochsensibilität ähneln vielen Aspekten des Asperger-Autismus. Zum Beispiel das Wahrnehmen von sehr vielen Details, Gefühle der Überforderung in sozial schwierigen Situationen, häufige Abneigung gegen Smalltalk, und vieles mehr! Deshalb werden wir immer wieder gefragt, ob und wie diese zwei Phänomene zusammenhängen. Darum widmeten wir uns der Frage: Was sind die Ähnlichkeiten und die Unterschiede zwischen Hochsensibilität und Asperger- Autismus ?

Wir sind keine Ärzte. Aber einige vom Verein haben doch Erfahrungen mit beiden Personengruppen. Wir haben Asperger-Autisten kennen lernen dürfen und sehr schätzen gelernt. Darüber hinaus haben wir uns in mehreren Foren und mithilfe von Tests und Fachartikeln schlau gemacht. Wir vermuten, dass die meisten oder vielleicht sogar alle Asperger-Autisten hochsensibel sind, und dass die Grenzen zwischen den beiden Phänomenen fließend sind. Aber das sind unsere privaten Vermutungen, die keinesfalls wissenschaftlich abgesichert sind.

Mehr Informationen zum Asperger-Syndrom

Auf der sehr informativen Webseite aspergia.de finden Sie eine sehr gute Checkliste mit Merkmalen des Asperger-Syndroms. Durch diesen Selbst-Check, ev. im Vergleich mit dem HSP-Test, können Sie sich selbst einen gewissen Eindruck über Ähnlichkeiten und Unterschiede verschaffen.

Bei vielen Menschen mit Asperger-Autismus steht das Gefühl der Fremdheit gegenüber den Mitmenschen und der Gesellschaft im Vordergrund. Deshalb gibt es in den USA den Begriff „Oops! Wrong planet! – Syndrome“ für diese Störung. Asperger-Autisten haben ein besonders reiches und vielschichtiges Innenleben, welches leider viel zu selten von ihren Mitmenschen wahrgenommen wird. Auch gibt es dazu unzutreffende Vorstellungen in der Öffentlichkeit.

Wenn Sie sich weiter damit beschäftigen möchten, empfehlen wir die Bücher: „Asperger- Leben in zwei Welten: Betroffene berichten“, und „Überraschend anders – Mädchen und Frauen mit Asperger“, sowie  „600 Stunden aus Edwards Leben“. Es gibt viele gute Bücher und interessante Webseiten dazu!

Die Unterschiede zwischen HSP und dem Asperger-Syndrom

Aber wo ist nun ungefähr die (‚fließende‘) Grenze? Unsere Meinung: Im Alltag sieht der Unterschied oft so aus, dass HSP zwar sehr leiden, wenn ihre Grenzen überschritten werden, wenn sie sich überfordert fühlen, aber sie können es eher tolerieren und irgendwie damit umgehen. Manche, aber nicht alle HSP, sind sehr kommunikativ. In einer kleinen vertrauten Runde oder im Kontakt mit einem einzigen Menschen sind sehr viele HSP gesprächig und kontaktstark. Das heißt jedoch nicht, dass HSP keine Probleme mit Nähe haben. Sie können jedoch irgendwie damit umgehen. Wenn die Grenzen von HSP sehr oft überschritten werden, dann kann es zu großer Erschöpfung oder zu anderen Anzeichen von übermäßigem chronischen Stress kommen.

Wenn Sie sich über Asperger-Autismus weiter informieren möchten, so empfehlen wir Ihnen besonders die Webseite asperger-wahrnehmung.de